Spenden

Kein alter Zopf: Frisuren in Äthiopien

In den Städten Äthiopiens lassen sich manche Frauen die Haare glätten und tragen sie offen. Ein „Afro-Look“ mit gekrausten Locken dagegen ist höchst selten. In unseren Projektgebieten flechten, zwirbeln und knüpfen sich die Mädchen und Frauen ihre Frisuren meist gegenseitig auf traditionelle Art  – wir zeigen ein paar Beispiele besonders schöner Haarpracht.

 

Mädchenfrisur in Äthiopien

Mädchen in Abaya. Von vorne …

 

Geflochtene Haarpracht

… und von hinten.

 

Geflochtene Haarpracht "Stern"

“A star is born” – mitten im Bauerndorf.

 

Bunte Kindheit: Glas- und Plastikperlen im Haar.

 

Mädchen mit geflochtenem Haar

Kein alter Zopf: Flechtwerk bei junger Frau.

 

Mädchen mit lustiger Frisur

Es dauert Stunden, die Frisuren zu machen – hier wurde die Arbeit unterbrochen.

 

Frisur von Afar-Frauen

Die jungen Afar-Hirten sind stolz auf ihre Haarpracht.

 

Typisch äthiopische Frisur

Gewöhnlich tragen Männer das Haar sehr kurz – und schmücken sich höchstens mit einem Bart.

 

Aufwändige Haarpracht

Eine Absolventin feiert ihren Ausbildungsabschluss  – mit einer Mähne aus eingeflochtenen Extensions.

 

Mädchen mit "Bun"

Dass die Mädchen harte Arbeit gewöhnt sind, sieht man ihren Händen an – wir wollen, dass sie ihre Schule abschliessen, statt früh zu heiraten.