Spenden statt Geschenke | Stiftung Menschen für Menschen Schweiz
Spenden

Spenden statt GeschenkeSpenden statt Geschenke

Zu Geburtstagen und alle Jahre wieder vor Weihnachten: Was schenke ich meinen Freunden, Bekannten und Verwandten? So fragen sich viele – wohl wissend, dass Gutscheine, Küchengeräte, Unterwäsche und andere konventionelle Geschenke meistens keine echte Freude hervorrufen.

Spenden statt GeschenkeMenschen für Menschen bietet eine Alternative an: Spenden statt Geschenke! Spenden Sie im Namen Ihrer Liebsten für die armen Menschen in Äthiopien und tun Sie gemeinsam etwas Gutes. Die Spendenurkunde der Stiftung Menschen für Menschen zeigt dem Beschenkten, dass Sie in seinem Namen an die Ärmsten der Armen gedacht haben.

Ihre Vorteile:

  • Sie setzen sich gemeinsam mit Ihren Liebsten für eine gerechte Welt ein.
  • Sie sparen wertvolle Zeit für das Auswählen, Verpacken und Versenden von Geschenken.
  • Sie erhalten eine Spendenurkunde, die Sie dem Beschenkten anstelle eines Geschenkes übergeben können.
  • Sie können Ihre Spende von den Steuern absetzen.

 

Schulmaterialien und Lebensmittel

Viele Kinder in der Grossstadt Debre Berhan können nicht zur Schule gehen: Ihre Eltern haben nicht einmal Geld für die billigsten Kugelschreiber und für Hefte. Andere Kinder haben Mühe sich im Unterricht zu konzentrieren, weil ihr Magen leer ist. Menschen für Menschen gibt den 1000 ärmsten Kindern der Stadt Lebensperspektiven. Sie bekommen Nahrungsmittel und Schulmaterialien – und damit eine Chance auf eine bessere Zukunft.

 

Wie es funktioniert:

  1. Spenden Sie über unser Online-Spendenformular oder tätigen Sie eine herkömmliche Banküberweisung.
  2. Geben Sie bitte im Zahlungszweck den Begriff „Spenden statt Geschenke“ und den Namen des Beschenkten ein.
    Zum Beispiel: „Spenden statt Geschenke: Max Muster“
  3. Nach circa 2 Wochen erhalten Sie einen Dankesbrief zusammen mit der Spendenurkunde per Post. Auf Wunsch können wir Ihnen die Spendenurkunde auch als PDF per Mail zusenden.
  4. Verpacken Sie die Spendenurkunde und schenken Sie sie Ihren Liebsten zu Weihnachten, Geburtstag oder anderen Festen.

 

Saatgut und faire Mikrokredite

Arme äthiopische Bauern bekommen keinen Bankkredit. Manche Familien in den ländlichen Distrikten Abaya und Gelana sind so verarmt, dass sie sich jedes Jahr ihr Saatgut zu empörenden Bedingungen bei Händlern leihen müssen: Als Gegenleistung müssen sie einige Monate später die Hälfte ihrer Ernte an den Gläubiger abgeben – eine Schuldenfalle, die sie in die Verzweiflung stürzt. Deshalb sorgt Menschen für Menschen mit Saatgut und fairen Mikrokrediten dafür, dass sie sich aus der Falle befreien können.

 

Schenken Sie Zukunft

 


 

Dank für Spende