Spenden

«Was man in seinem Leben getan hat, lebt weiter» - Karlheinz Böhm (1928-2014)

Erbschaften und Legate

„In Äthiopien habe ich den Sinn und Zweck gefunden, warum ich überhaupt auf der Welt bin“, sagte Karlheinz Böhm, der Gründer von Menschen für Menschen: „Für andere Menschen da zu sein und etwas zu bewegen.“

Karlheinz Böhm verstarb am 29. Mai 2014 im Alter von 86 Jahren. „Was man in seinem Leben getan hat, lebt weiter“, war seine Überzeugung. Spuren zu hinterlassen und Gutes zu tun, das über das eigene Leben hinauswirkt, ist ein befriedigender Gedanke: Immer mehr Menschen begünstigen in ihrem Nachlass gemeinnützige Organisationen.

Zeichen der Hoffnung

Afrika ist ein Kontinent der Zukunft, denn die Bevölkerung ist sehr jung. Es gibt viele Zeichen der Hoffnung: Die Kindersterblichkeit sinkt. Die Wirtschaft in Äthiopien wächst mit jährlich zehn Prozent. Doch nicht alle Menschen profitieren von der positiven Entwicklung.Mit Ihrem Testament können Sie den ärmsten Familien und ihren Kindern helfen, sich Lebensperspektiven in ihrer Heimat zu erarbeiten.

Schenken Sie Zukunft

Mit einem gut geregelten Nachlass können Sie die Menschen und Organisationen, die Ihnen besonders am Herzen liegen, speziell bedenken. Ohne ein Testament wird Ihre Hinterlassenschaft nach den gesetzlichen Bestimmungen verteilt oder fällt beim Fehlen von erbrechtlich Begünstigten dem Staat zu. Erbschaften und Legate an gemeinnützige Organisationen sind von der Erbschaftssteuer befreit und kommen ungeschmälert den Hilfsbedürftigen zu Gute.

Spuren hinterlassen

Ostern in Äthiopien
Mit testamentarischen Zuwendungen zugunsten der Stiftung Menschen für Menschen bewirken Sie über Ihr Leben hinaus viel: Sie schenken den ärmsten Kindern und Familien eine Chance auf eine menschenwürdige Zukunft in ihrer Heimat. Das über dreissigjährige Engagement der Stiftung Menschen für Menschen in Äthiopien wird dank Spenden, Schenkungen und Vermächtnissen ermöglicht. Mit Ihrem Beitrag gestalten Sie dieses gemeinsame Werk mit.

Mithelfen statt Mitleiden

Mit einem Legat bestimmen Sie einen festen Betrag, einen Sachwert oder eine Immobilie für Menschen für Menschen. Sie können das Hilfswerk aber auch als Miterbin, Alleinerbin oder Nacherbin einsetzen. Bei der Erstellung eines Testamentes ist es wichtig, die gesetzlichen Formvorschriften zu beachten. Es ist deshalb empfehlenswert, sich fachlich beraten zu lassen.

Bleibendes schaffen – holen Sie Rat!

Wer von uns hat nicht das Bedürfnis, für seine Liebsten vorgesorgt zu haben, falls etwas passieren sollte? Es ist beruhigend, den Nachlass nach den eigenen Vorstellungen gut geregelt zu haben. Durch Berücksichtigung einer gemeinnützigen Institution wie der Stiftung Menschen für Menschen können Sie zusätzlich Gutes und Bleibendes schaffen. Wünschen Sie Auskünfte, wie Sie Ihren Nachlass regeln können? Gerne überprüfen wir für Sie zusammen mit einer Fachperson, ob Ihr Testament formell und inhaltlich den gesetzlichen Anforderungen entspricht. Treten Sie mit uns in Kontakt:


Ihre Kontaktperson:

Claudio CapaulClaudio Capaul
Verantwortlicher Legate
Menschen für Menschen

c.capaul@mfm-schweiz.ch
Tel. +41 (0)43 499 10 60